Antikörpertest

Nach einer Covid-19-Impfung oder nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 bildet unser Immunsystem Antikörper, um den Erreger zu bekämpfen.

Ein Antikörpertest ist sinnvoll, um festzustellen ob eine Impfung gegen Corona schon bzw. noch wirksam ist. Der Antikörpertest ist ebenso sinnvoll, um zu kontrollieren ob der Körper nach überstandener Erkrankung noch über einen ausreichenden Immunschutz verfügt.

Unsere Tests weisen Kurz- und Langzeitantikörper (IgM/IgG) sowie neutralisierende Antikörper (nAK) nach. Sie messen nicht nur, ob Antikörper vorhanden sind, sondern auch wie viele davon. Deshalb gibt Ihnen das Testergebnis einen wichtigen Hinweis darauf, ob Ihr Immunschutz gegen SARS-CoV-2 ausreichend ist, oder nicht.

Fragen und Antworten zum Antikörpertest

Antikörper werden von Zellen unseres Immunsystems gebildet, nachdem Infektionserreger in den Körper eingedrungen sind. Zunächst werden unter anderen kurzzeitig wirksame (IgM), dann länger wirksame (IgG) Antikörper ausgebildet. Aufgabe der Antikörper ist es, die eingedrungenen Erreger unschädlich zu machen oder so zu markieren, dass sie für andere Zellen des Immunsystems sichtbar werden und von Ihnen bekämpft werden können.

Die für den langzeitigen Schutz wichtigen IgG-Antikörper gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 werden in der Regel 10 – 20 Tage nach Übertragung bzw. 8-10 Tage nach Auftritt von Symptomen gebildet. Der Nachweis von Langzeit-Antikörpern ist ein deutlicher Hinweis auf eine stattgehabte Infektion mit Corona-Viren.

Nicht jeder Antikörper ist jedoch gleich funktionsfähig. Die Fähigkeit einzelner Antikörper, das Virus tatsächlich am Eintritt in die Zelle zu hindern, ist unterschiedlich stark ausgeprägt. Antikörper die dazu in der Lage sind, werden als neutralisierende Antikörper bezeichnet. Deshalb ist es sinnvoll, auch die Konzentration von neutralisierenden Antikörpern im Blut nachzuweisen.

Nach überstandener Infektion werden die Antikörper abgebaut. Der Abbau von Langzeit-Antikörpern IgM ist ein langwieriger Prozess. Wurden zu Infektionsbeginn wenig Antikörper gebildet (z. B. bei schwacher Infektion) sind diese oft schon nach wenigen Monaten nicht mehr nachweisbar. Allerdings bilden sich in diesem Zeitraum sogenannte Gedächtniszellen im Immunsystem. Wie zuverlässig diese vor Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 schützen, wird momentan noch diskutiert.

Mit dem Antikörpertest wird geprüft, ob und in welcher Konzentration Abwehrstoffe gegen das Corona-Virus SARS-CoV-2 im Blut vorhanden sind.

Mit dem IgM/IgG Antikörpertest wird die Höhe von Kurz- und Langzeitantikörpern bestimmt.

Mit dem Test auf neutralisierende Antikörper wird die Höhe der Antikörper bestimmt, die in der Lage sind, das Virus am Eintritt in die Körperzellen zu hindern und somit den Körper vor einer Infektion zu schützen.

Die von uns angewandten Tests messen nicht nur die Anwesenheit von Antikörpern sondern auch deren genaue Konzentration im Blut. Die Messung ist also qualitativ und quantitativ und damit aussagekräftig in Hinsicht auf die aktuelle Immunität gegen das Coronavirus SARS-CoV-2.

Vorab: Je höher die Konzentration von Antikörpern im Blut, desto niedriger ist das Risiko an einer Covid-19 Infektion zu erkranken und desto höher die Wahrscheinlichkeit einer Immunität gegenüber dem Coronavirus SARS-CoV-2. Das Ergebnis beschreibt also eine Tendenz.

Die Konzentration und die Wirkung von Antiköpern verändert sich mit der Zeit. Da derzeit noch nicht klar ist, wie lange Antikörper nach einer Impfung oder Infektion im Körper vorhanden und wirksam bleiben, und weil individuell unterschiedliche Immunreaktionen zu erwarten sind, ist es sehr sinnvoll den Immunstatus zu verfolgen.

In folgenden Zusammenhängen kann ein Antikörpertest sinnvoll sein.

  • Sie möchten wissen, wie gut Ihre Abwehr gegen das Corona-Virus SARS-CoV-2 nach einer durchlebten Corona-Infektion noch ist. Empfohlener Test:  IgM/IgG Combo + neutralisierende Antikörper.
  • Sie möchten wissen, wie gut Ihre Abwehr gegen das Corona-Virus SARS-CoV-2 nach einer Impfung ist.  Sie möchten Ihren Impfstatus überprüfen und Ihren Impftiter messen. Empfohlener Test:  IgM/IgG Combo + neutralisierende Antikörper.
  • Sie benötigen einen Nachweis über eine Mindestmenge an Antikörpern für die Einreise in ein anderes Land, z. B. China. Empfohlener Test: IgM/IgG Combo.
  • Sie möchten feststellen, ob Sie sich unbemerkt mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 infiziert haben. Empfohlener Test: IgM/IgG Combo.
  • Sie möchten Covid-19-typische Symptome im Nachhinein abklären. Empfohlener Test: IgM/IgG Combo.
  • Sie möchten wissen, ob eine Corona-Infektion stattgefunden hat, z. B. nach Kontakt mit Infizierten (Risikobegegnung, die mehr als 14 Tage zurückliegt). Empfohlener Test: IgM/IgG Combo.

Bitte beachten Sie: Zum Nachweis einer akuten Infektion mit SARS-CoV-2 ist der Antikörpertest nicht geeignet, da die Antikörper im Verlaufe der Infektion mit Zeitverzögerung gebildet werden. Hier sollte ein PCR- oder Antigentest erfolgen, um das Virus oder dessen Antigen nachzuweisen.

Ein positives Testergebnis deutet darauf hin, dass eine Corona-Infektion stattgefunden hat. Ein positives Testergebnis des Tests auf neutralisierende Antikörper deutet darauf hin, dass eine Impfung gegen SARS-CoV-2 erfolgreich war.

Nach aktuellem Wissenstand sind Sie bei positivem Testergebnis immun gegen das Virus. Ungewiss ist momentan allerdings, wie lange diese Immunität anhalten wird. Eine Wiederholung des Tests von Zeit zu Zeit ist deshalb sinnvoll.

Ein negatives Testergebnis besagt, dass momentan keine Abwehrkörper in Ihrem Blut nachgewiesen werden können. Entweder, weil bisher keine Infektion mit dem Corona-Virus stattgefunden hat, oder weil sie schon so lange zurückliegt, dass sich die Antikörper wieder abgebaut haben.

Ein negatives Ergebnis nach einer Impfung gegen das Corona-Virus bedeutet, dass die Impfung noch nicht oder nicht mehr wirksam ist.

Bei einem negativen Testergebnis nach einer durchlebten Covid-19 Erkrankung ist die Wahrscheinlichkeit einer Immunität gegen das SARS-CoV-2 Virus nur gering.

Solange Antikörper in ausreichender Anzahl in Ihrem Blut vorhanden sind, ist davon auszugehen, dass Sie vor einer Covid-19 Erkrankung geschützt sind. Die Frage, ob und für wie lange eine Immunität nach einer Impfung oder nach stattgehabter Corona-Infektion besteht, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht beantwortet werden. Sie wird momentan noch weltweit wissenschaftlich erforscht.

Grundsätzlich gilt: Die zugelassenen Testsysteme sind leistungsstark und damit von hoher Zuverlässigkeit.

Unspezifische Ergebnisse sind dennoch möglich. Deshalb sollte auch bei einem positiven Ergebnis des Antikörpertests auf die gängigen Schutzmaßnahmen, (AHA = Abstand, Hygiene, Alltagsmasken) geachtet werden.

Zum schnellen Nachweis von Antikörpern gibt es zwei verschiedene Techniken, die sich in ihrer Leistungsstärke (Sensitivität und Spezifität) unterscheiden:

  • Die leistungsstärkere Analyzer-Methode mit Immunfluoreszenz-Technologie (FIA)
  • Der einfache Kassetten-Schnelltest (immunchromatografische Technik).

CoMoTest verwendet für die Antikörpertestung ausschließlich die leistungsstärkere FIA-Technologie.

Für den Antikörpertest entnehmen wir einen Tropfen Blut aus der Fingerbeere. Dies geschieht durch speziell geschulte und erfahrene Mitarbeiter. Die Entnahme geht schnell und ist schmerzarm.

Nach der Entnahme verlässt die Testperson das Testzentrum und erhält ihr Ergebnis nach 20 Minuten in Form eines ärztlichen Attests und DSGVO-konform per E-Mail.

Durch die Impfung wird der Körper mit dem in seiner Wirkung abgeschwächten Corona-Virus bzw. mit Virusbestandteilen konfrontiert. Dies führt zur Bildung von Antikörpern. Wie bei einer durchlebten Infektion bauen sich die Antikörper im Laufe der Zeit aber wieder ab.

Mit Eintritt des vollen Impfschutzes, zwei Wochen nach der letztnötigen Impfung, sollte der Test positiv sein. Danach bauen sich die Antikörper über Wochen und Monate hinweg ab und ihre messbare Anzahl wird entsprechend geringer. Dieser Prozess lässt sich durch den Antikörpertest nachweisen.

Wir bieten die Antikörper-Schnelltestung zu folgenden Preisen an.

  • Antikörpertest IgM/IgG Combo – 29,99 Euro.
  • Neutralisierende Antikörper – 29,99 Euro.
  • Paket: IgM/IgG + Neutralisierende Antikörper – 49,99 Euro.

Zum Antigen-Schnelltest können Sie ohne Termin zu uns kommen. Bitte registrieren Sie sich vorab über den Button Antikörpertest buchen, oben auf dieser Seite. So vermeiden Sie Wartezeiten.