Covid-19-Test Infos

Antigen-Test

Antigene sind Proteine (Eiweiße) auf der Hülle des Virus. Sie sind Erreger-spezifisch. Deshalb lässt sich anhand von Antigenen der Erreger genau bestimmen. Ein positives Ergebnis des Antigentests weist auf das Vorliegen einer Covid-19 Infektion hin.

Ein Antigentest ist sinnvoll, wenn Sie einen negativen Testnachweis benötigen – z. B. bei Reisetätigkeit (bitte beachten Sie die jeweiligen Landes-Bestimmungen), wegen eines bevorstehenden Kontakts zu Mitgliedern einer Risiko-Gruppe oder zur Teilhabe am öffentlichen Leben, soweit ein Nachweis verlangt wird.

Die Testverordnung sieht derzeit vor, dass ein positiver Antigen-Test durch einen PCR-Test bestätigt werden muss.

Wenn Sie sich krank fühlen und Symptome einer möglichen Covid-19-Erkrankung (z.B. Fieber, Gliederschmerzen, Geruchs- und/oder Geschmacksverlust, Atemnot, Husten) zeigen, sollten Sie sich bitte gleich bei Ihrem Arzt oder dem Gesundheitsamt für einen PCR-Test anmelden. Die Test-Kosten werden dann auch vom Gesundheitswesen übernommen.

Antikörper-Test

Antikörper sind vom Körper gebildete Proteine (Eiweiße) zur Bekämpfung eines bestimmten Erregers. Ein Nachweis von Antikörpern gegen einen bestimmten Erreger bedeutet deshalb, dass eine Infektion mit diesem bestimmten Erreger stattgefunden hat.

Die Antikörper-Bestimmung ist sinnvoll, wenn Sie den Verdacht haben, in den vergangenen sechs Monaten an Covid-19 erkrankt gewesen zu sein. Ist der Antikörpertest positiv, dann können Sie sich sicher sein, eine Infektion mit SARS-CoV-2 erlitten zu haben.

Ein negatives Testergenis auf Antikörper gegen SARS-CoV-2 schließt nicht aus, dass Sie in der Vergangenheit an Covid-19 erkrankt waren.

Ein positives Testergebnis auf Antikörper gegen das SARS-CoV-2-Virus bedeutet nicht, dass Sie garantiert immun sind und den Erreger nicht weitergeben können! Alle Hygiene-Vorschriften müssen daher weiterhin beachtet werden.

Standard-PCR

Der PCR-Test ist die sicherste Methode, eine Infektion mit SARS-CoV-2 nachzuweisen. Bei einem PCR-Test wird das Erbmaterial aus dem Probenmaterial so stark vervielfältigt, dass es auch bei geringer Viruslast nachgewiesen werden kann.

Ein PCR-Test ist erforderlich, wenn Sie ein negatives PCR-Testergebnis zur Einreise in bestimmte Länder benötigen.

Der PCR-Test im Standardverfahren wird in einem Labor durchgeführt, die Auswertung dauert in der Regel 24 -36 Stunden.

Die Testverordnung sieht derzeit vor, dass ein positiver Antigen-Test durch einen PCR-Test bestätigt werden muss.

Wenn Sie sich krank fühlen und Symptome einer möglichen Covid-19-Erkrankung (z.B. Fieber, Gliederschmerzen, Geruchs- und/oder Geschmacksverlust, Atemnot, Husten) zeigen, melden Sie sich bitte bei Ihrem Arzt oder dem Gesundheitsamt für einen PCR-Test an. Die Test-Kosten werden dann auch vom Gesundheitswesen übernommen.